Home
Aktuell
Anzeigen Gemeindebl.
Termine im Überblick
Rückblick
Gästebuch
Zugang Mitglieder
Impressum

 

 v.l.: Margot Pellens, Rosi Kreh, Lucia Donath, Gebhard Kaplan, Chorleiter Hans Friedrich, Christel Deihle, Vorstand Walter Appenmaier

 

Der Kirchenchor Unterankenreute feierte am 17.Januar seine Jahresabschlussfeier im Pfarrsaal in Unterankenreute.

 Es wurden 5  Kirchenchormitglieder für zusammen 170 Jahre Singen im Chor geehrt.

 Zur Jahresabschlussfeier des Kirchenchors Unterankenreute trafen sich am 17. Januar 2020 die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores im Pfarrsaal in Unterankenreute. Nach der Begrüßung gab Vorstand Walter Appenmaier einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Chorauftritte des vergangenen Jahres, bedankte sich beim Chorleiter für seine hervorragende Arbeit und lobte den Probenbesuch. Die häufigsten Probenbesucher wurden mit einem kleinen Geschenk belohnt.

Danach wurden fünf Chormitglieder für ihre langjährige Treue als Sänger geehrt:

Christel Deihle und Lucia Donath (je 50 Jahre), Margot Pellens (30 Jahre), Rosi Kreh und Gebhard Kaplan (je 20 Jahre). Die Urkunden des Cäcilienverbandes der Diözese Rottenburg - Stuttgart und ein Geschenk überreichte Chorleiter Friedrich.

Hans Friedrich bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern für die gute Zusammenarbeit und das gemeinsame Miteinander. Einen besonderen Dank richtete Friedrich an das Vorstandsteam mit Walter Appenmaier, Rosi Kreh, Monika Rankel, Ulla Terhoeven, Bruno Port und Robert Bierenstiel für die tatkräftige Unterstützung.

Nicht nur während des Jahres wird das gesellige Beisammensein gepflegt, wie letztes Jahr z. B. der Besuch von Rigoletto in Bregenz. Auch nach dem kulinarischen Genuss kam der gemütliche Teil u.a. mit Fotos und Fotobüchern aus vergangenen Jahren nicht zu kurz.

Über neue Sängerinnen und Sänger würde sich der Chor sehr freuen.   

 

Bericht und Bild: Robert Bierenstiel

 

===========================================================================================================================

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 14.12. um 17.30 Uhr

Kirchenchor U/A vor der Kirche Unterankenreute

 

Unser Jahresausflug zur Seebühne Bregenz.

 

Bei herrlichstem Sommerwetter konnten wir am 19.07.2019

die Bregenzer Festspiele mit Giuseppe Verdis „Rigoletto“ auf der Seebühne genießen.

 

 

=============================================================================

 Weitere Infos im Rückblick und im internen Bereich

 

 =======================================================================================================================================

Matinee und Dorfplatzeinweihung, Sonntag 14. Juli

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Taize Andacht 17. November 2019

 

 


DownloadTaizeandacht 17.11.2019.mp3

 

 

==============================================================================================================================

Dorfplatzeinweihung am 14. Juli 2019

 

Unser neuer Dorfplatz in Unterankenreute wurde offiziell am 14.07.2019 eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben.

Wir konnten die Dorfplatzeinweihung mit einer Matinée  von Schlager und Evergreens umrahmen.

Diakon Friedrich gab dem Platz den kirchlichen Segen.

Im Anschluss daran unterhielt der Musikverein Schlier-Ankenreute die Festgäste, die bis zum späten Nachmittag. Umrahmt wurde die feierliche Eröffnung mit einer Schulbilderausstellung, einem Tag der offenen Tür der Bücherei, Kinderschminken durch das Team des katholischen Kindergartens

Unterankenreute und einem Stand zur Kinderbeteiligung durch den Kreisjugendring. Der Förderverein der Grundschule Unterankenreute verwöhnte die Besucher mit Kaffee und Kuchen.

 

 

 

Dorfplatzeinweihung Unterankenreute 14. Juli 2019

 

  ===========================================================================================================

                                                                              " Jazz4Fun" am 20. Juli 2014

   

 

 

 

 

 

 

==============================================================================================================

Unser Jahresausflug zur Seebühne Bregenz.

 

Bei herrlichstem Sommerwetter konnten wir am 19.07.2019

die Bregenzer Festspiele mit Giuseppe Verdis „Rigoletto“ auf der Seebühne genießen.

=========================================================

Hier die allgemeinen Bilder

 

                         !Weitere Bilder sind im internen Bereich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  
  
  

 

  

 

Matinee und Dorfplatzeinweihung, Sonntag 14. Juli

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 =====================================================================================================

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

====================================================================================================

 

Dorfplatzeinweihung am 14. Juli 2019

 

Unser neuer Dorfplatz in Unterankenreute wurde offiziell am 14.07.2019 eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben.

Wir konnten die Dorfplatzeinweihung mit einer Matinée  von Schlager und Evergreens umrahmen.

Diakon Friedrich gab dem Platz den kirchlichen Segen.

Im Anschluss daran unterhielt der Musikverein Schlier-Ankenreute die Festgäste, die bis zum späten Nachmittag. Umrahmt wurde die feierliche Eröffnung mit einer Schulbilderausstellung, einem Tag der offenen Tür der Bücherei, Kinderschminken durch das Team des katholischen Kindergartens

Unterankenreute und einem Stand zur Kinderbeteiligung durch den Kreisjugendring. Der Förderverein der Grundschule Unterankenreute verwöhnte die Besucher mit Kaffee und Kuchen.

 

 

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Ostersonntag sangen wir in der Pfarrkirche Unterankenreute 

 

um 10:30 Uhr in der Eucharistiefeier die

 

 "Rhythmische Messe " von Paul Schweden und das

Halleluja von G. F. Händel

 

 

für gemischten Chor, Orgel und Orchester.

 

 

 ================================================================================================

 

 

Der Abend war ein voller Erfolg.

 

Der Kirchenchor Unterankenreute hatte am 30. März 2019 um 19:30 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Unterankenreute eingeladen zu Schwäbische Texte und Lieder mit Günther Bretzel und Musik von Jazz4Fun

 

"G'schwätzt, g'sunge, g'spielt"

 

Günther Bretzel nahm meist bekannte Melodien und schrieb humorvolle schwäbische Texte dazu. Oft erkennen sich seine Zuhörer in seinen Liedern wieder, wenn es um das angeblich nachlassende Gedächtnis im Alter, „maulfaule" Zeitgenossen oder die heutige Jugend geht, die samstags zu Zeiten das Haus verlässt, zu denen die Eltern früher schon wieder heimgekommen sind. Die Schwäbische Zeitung schreibt: „ Er kommt von hinten durch die kalte Küche, harmlos wirkend, dafür umso treffsicherer."

Den Hörern vom SWR4-Studio Friedrichshafen ist der Urschwabe längst schon bekannt, sind doch seine Lieder aus den Aufzeichnungen von „Mundart im Schloss Amtzell" immer wieder Teil des Programms. Den Ravensburgern ist er bekannt durch seine Einlagen bei der Milka.

Das Quintett Jazz4Fun aus Weingarten (Saxophon, Gesang, Klavier, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug) umrahmt und ergänzt das Programm musikalisch mit fetzigem Swing, Latin und Blues, jeweils passend zu den kabarettistischen Einlagen. Die große Bandbreite der Musikstücke sorgt dafür, dass für jeden Zuhörer etwas dabei ist.

 

 

 

 

 

==================================================================================================

 

Kirchenchor - Unterankenreute

Jahresabschlussfeier am Freitag, 18. Januar 2019

 

Zu einem gemütlichen Beisammensein trafen sich am 18. Januar 2019 die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores im Pfarrsaal in Unterankenreute. Nach der Begrüßung durch Vorstand Walter Appenmaier wurden folgende Chormitglieder für ihre langjährige Treue geehrt: Chorleiter Hans Friedrich 30 Jahre, Martin Locher 30 Jahre, Jürgen Haag 25 Jahre, Brigitte Gessler 20 Jahre und Jutta Helms für 15 Jahre. Mit den meisten Anwesenheiten bei den
16 kirchlichen Auftritten und 37 Chorproben während des letzten Jahres glänzten Antonia Rist, Rosemarie Kreh, Annemarie Birnbaum und Walter Appenmaier. Diese vier und alle Geehrten erhielten Gutscheine für einen Einkauf im Dorfladen Unterankenreute.

Danach berichtete Walter Appenmaier über das vergangene Jahr. Ein besonderer Dank ging an Hans Friedrich für seine hervorragende Arbeit als Chorleiter und Dirigent. Hans Friedrich beleuchtete das vergangene Jahr aus musikalischer Sicht. Überraschen ließen wir uns, was das nächste Jahr an Auftritten bringt. Im März ist die Gemeinde eingeladen zu einem schwäbischen Abend mit G. Bretzel und Jazz4fun „G´schwätzt, g´sunge, g´spielt“. Ein Höhepunkt wird die Mitwirkung bei der Dorfplatzeinweihung in Unterankenreute am 14. Juli 2019 sein, bei der der Kirchenchor u.a. mit Liedern z. B. von Udo Jürgens und Peter Alexander auftritt. Einen ganz besonderen Jahresausflug gibt es im Juli, denn dann besuchen wir eine Aufführung der Oper „Rigoletto" bei den Bregenzer Festspielen.

Hans Friedrich bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern und beim Vorstandsteam mit Walter Appenmaier, Rosi Kreh, Monika Rankel, Ulla Terhoeven, Bruno Port und Robert Bierenstiel für die tatkräftige Unterstützung, gute Zusammenarbeit und das gemeinsame Miteinander.

Bruno Port umrahmte den Abend mit einer Geschichte von Max und Moritz auf moderne Art. Auch der kulinarische Genuss kam nicht zu kurz und das gemütliche Beisammensein war das Bonbon einer gelungenen Jahresabschlussfeier.

 

Bericht: Robert Bierenstiel

 

 Jubilare: v.l. Hans Friedrich Chorleiter, Walter Appenmaier Vorstand,
Martin Locher, Brigitte Gessler, Jürgen Haag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

   

 

 

 

 

==================================================================================================================

 

 

 

 

 

 

================================================================================================================

Grilfest am 20. Juli

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

Grilfest am 20. Juli

 

 
 

 

 

 

 
 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
  
  
  
  

 

 

 

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

Gounod: Cäcilienmesse in C

 

                                     Haydn: Sinfonie Nr. 104 D-Dur

 

                                      Kirchenchor Mariä Himmelfahrt Baienfurt
                                      Leitung: Maria Hummel

                                      Kirchenchor Mariä Himmelfahrt Unterankenreute
                                      Leitung: Hans Friedrich

                                      JugendSINFONIEorchester
                                      der Musikschule Ravensburg e.V.
                                      Leitung: Harald Hepner

                                      Leila Trenkmann, Sopran, (Ravensburg)
                                      Matthias Schröer, Tenor (Ravensburg)

                                      Christian Feichtmair, Bass (Wangen)

 

 

 

 

 

Jahresabschlussfeier des Kirchenchors Unterankenreute.

 

Zu einem gemütlichen Beisammensein trafen sich am 26. Januar 2018 die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores im Pfarrsaal in Unterankenreute. Nach der Begrüßung gab Vorstand Walter Appenmaier einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Chorauftritte des vergangenen Jahres. Insgesamt waren es 15 kirchliche Einsätze und 39 Chorproben. Auch das gesellige Beisammensein wurde im vergangenen Jahr gepflegt mit dem Grillfest und dem zweitägigen Chorausflug nach Steibis.
Danach wurden folgende Chormitglieder für ihre langjährige Treue als Sänger geehrt: Ferdinand Breitinger (65 Jahre), Herbert Bechter (55 Jahre) und Christl Rodriguez (25 Jahre). Die Urkunden des Cäcilienverbandes der Diözese Rottenburg - Stuttgart und ein Geschenk überreichte Chorleiter Hans Friedrich. Danach dankte Appenmaier Hans Friedrich für seine hervorragende Arbeit als Chorleiter.
Appenmaier lobte auch den Probenbesuch während des vergangenen Jahres. Die häufigsten Probenbesucher wurden mit einem kleinen Geschenk belohnt: Jürgen Haag, Toni Rist und Ferdinand Breitinger.
Chorleiter Hans Friedrich bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern für die gute Zusammenarbeit und das gemeinsame Miteinander. Einen besonderen Dank richtete Friedrich an das Vorstandsteam mit Walter Appenmaier, Rosi Kreh, Monika Rankel, Ulla Terhoeven, Bruno Port und Robert Bierenstiel für die tatkräftige Unterstützung.
Die Überraschung des Abends war ein Video über den Kirchenchor von Bruno Port und Robert Bierenstiel. Als Dankeschön erhielten die Chormitglieder einen Fotokalender mit Bildern von Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Auch der kulinarische Genuss kam nicht zu kurz und das gemütliche Beisammensein war das Bonbon einer gelungenen Jahresfeier.
Über neue Sängerinnen und Sänger würde sich der Chor sehr freuen. Wer Lust zum Mitsingen hat, ist herzlich eingeladen zu den Proben am Freitag um 20 Uhr im Pfarrsaal in Unterankenreute.
                                                                                                          Bericht: Robert Bierenstiel

 

 

Ehrungen bei der Jahresabschlussfeier

weitere Bilder im internen Bereich

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Eine gelungene Adventliche Stunde 2017

 

 

 

 

 Bilder: Eugen Nunnenmacher

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Taizé Andacht 12.11.2017 18.00 Uhr

Lesejahr A

Lied/Einzug: Du bist der Quell des Lebens…am Beamer

 Du bist der Quell des Lebens, du bist Feuer,    Wärme und Licht. Komm zu uns, Geist der Liebe, wohn in uns, Geist der Freude.)

Begrüßung: Zu unserer Taizé Andacht begrüßen wir Sie recht herzlich und freuen uns, daß der Kirchenchor mit seinem Gesang diese Andacht bereichert. Weiterer Text....

Lied: Laudate omnes gentes (Grünes B. Nr. 122) wenn möglich leiser werden und während des folgenden Gebets Melodie mit Klavier leise weiterspielen... und nach dem Gebet wieder lauter werden und das Lied wieder singen

Gebet: Mein Gott, Dir vertraue ich mich an mit aller Freude und mit der Last meines Lebens. Dir vertraue ich alle an, die ich lieb habe. Mein Gott, ich vertraue, dass du mich liebst, auch mit den Dunkelheiten meines Lebens und meines Wesens. Mein Gott, ich vertraue, dass Du in Segen wandeln kannst, was ich versäumt oder falsch gemacht habe. Mein Gott, ich vertraue Dir, auch wenn ich Dich nicht verstehe, auch wenn Du oft so rätselhaft und unverständlich erscheinst. Mein Gott, ich vertraue, dass Du mich trägst und hälst , wo es keinen Halt mehr gibt. Amen.

Lied: Laudate omnes gentes (Grünes B. Nr. 122)

 

                (Lobsingt ihr Völker alle, Lobsingt und preist den Herrn)

Psalm 63 (GL 616, wird am Beamer angezeigt)

Lied: Das Reich Gottes ist Gerechtigkeit (am Beamer)

Evangelium: Mt 25, 1-13

Lied: Ostende nobis (Grünes B. Nr. 117)

                (Zeig uns Herr, dein Erbarmen, Amen komm bald)

Gedanken zum Evangelium und Stille

Lied: Bonum est confidere (Grünes B. Nr. 92)

        (Gut ist es, dem Herrn zu vertrauen, auf ihn zu hoffen)

Fürbitten:  

Vater unser:

Lied: Misericordias Domini (Grünes B. Nr. 121)

                (Das Erbarmen des Herrn will ich ewig preisen)

Schlußgebet

Lied: Geh unter der Gnade (Grünes B. Nr. 56)

 
 
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
 
 
Liebe Kirchenchörler aus Unterankenreute,
 
    unser Kirchenchor Baienfurt feiert am Freitag, 28. Juli 2017, ab 19.30 Uhr sein jährliches
    Grillfest auf dem Eggershof (Birnbaum)  (von Köpfingen her kommend zur alten B30 bzw. Waldseer Straße
    fahren, dann ca. 100 m links Richtung Weingarten  liegt der Hof auf der linken Seite). Nicht verwechseln   
    mit dem Hof Birnbaum in Briach.
 
    Wir möchten Euch und alle Eure Chormitglieder sehr herzlich zu diesem Grillabend einladen
    und würden uns freuen, wenn wir möglichst viele von Euch begrüßen dürften.
 
    Gebt mir bitte bald Bescheid ob das bei Euch klappen würde und wenn ja, dann reicht etwa
    eine Woche vorher eine ungefähre Teilnehmerzahl.
 
    Es grüßt Euch herzlich
 
    auch im Auftrag von Maria Hummel und Manfred Pfender
 
    Willi Muschel
 

 

 

 

 

 _____________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Jahresabschlussfeier 2016,   am 20. Janunar 2017


 

v.l. Bruno Waldinger, Marlies Waldinger, Ulla Terhoeven, Hans Friedrich, Gisela Schneider, Walter Appenmaier, Elfriede Ogger, Norbert Kaplan und Franz Bader.            

  Bild: Robert Bierenstiel

 

 

Zu einem gemütlichen Beisammensein trafen sich am 20. Januar 2017 die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores im Pfarrsaal in Unterankenreute. Nach der Begrüßung gab Vorstand Walter Appenmaier einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Chorauftritte des vergangenen Jahres. Danach wurden folgende Chormitglieder für ihre langjährige Treue als Sänger geehrt: Bruno Waldinger (30 Jahre),-Marliese Waldinger (10 Jahre), Ulla Terhoeven (40 Jahre), Gisela Schneider (50 Jahre), Walter Appenmaier (55Jahre), Elfriede Ogger (30 Jahre), Norbert Kaplan 30 Jahre) und Franz Bader (30 Jahre). Die Urkunden des Cäcilienverbandes der Diözese Rottenburg - Stuttgart und ein Geschenk überreichte Chorleiter Hans Friedrich. Zusätzlich erhielten Gisela Schneider und Walter Appenmaier einen Ehrenbrief von Bischof Gebhard Fürst. Danach dankte Appenmaier Hans Friedrich für seine hervorragende Arbeit als Chorleiter.

Appenmaier lobte den Probenbesuch während des vergangenen Jahres. Die häufigsten Probenbesucher wurden mit einem kleinen Geschenk belohnt: Annemarie Birnbaum, Rosi Kreh und Antonia Rist.

In seinem Rückblick auf die musikalischen Höhepunkte erwähnte Hans Friedrich u.a. die Aufführung der Cäcilienmesse im November. Er bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern für die gute Zusammenarbeit und das gemeinsame Miteinander.

Auch das gesellige Beisammensein wurde im vergangenen Jahr gepflegt mit dem Grillfest und dem Chorausflug nach Kreenheinstetten und Gnadenweiler zur "Mutter Europas". Einen besonderen Dank richtete Friedrich an das Vorstandsteam mit Walter Appenmaier, Rosi Kreh, Monika Rankel, Ulla Terhoeven, Bruno Port und Robert Bierenstiel für die tatkräftige Unterstützung.

Als Dankeschön erhielten die Chormitglieder einen Kalender mit Bildern des vergangenen Jahres. Hans Friedrich erhielt ein Fotobuch über die Aufführung der Cäcilienmesse.

In der Vorausschau fürs nächste Jahr ist ein Sommerfest, 2-tägiger Ausflug, Teilnahme  am Diözesankirchentag in Leutkirch, Mitgestaltung der "Adventlichen Stunde" der KAB/VKL-Gruppe zusammen mit dem Kirchenchor Schlier in Unterankenreute und der Jahresabschluss bildet die Weihnachtsmesse am 2. Weihnachtsfeiertag.

 

Auch der kulinarische Genuss kam nicht zu kurz und das gemütliche Bei-sammensein war das Bonbon einer gelungenen Jahresfeier

 

Hans Freidrich überreichte Vorstand Walter Appenmaier ein Präsent für seine hervorragende Leistungen in 55 Jahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  
  

 

  

 

Zu einem gemütlichen Beisammensein trafen sich am 20. Januar 2017 die Sängerinnen

und Sänger des Kirchenchores im Pfarrsaal in Unterankenreute. Nach der Begrüßung gab

Vorstand Walter Appenmaier einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Chorauftritte

des vergangenen Jahres.

 

  

 

Joseph Haydn (1732–1809)

Die Sinfonie Nr. 104 komponierte Haydn im Jahr 1795 im Rahmen der zweiten

Londoner Reise. Die Uraufführung fand am 4. Mai 1795 während eines

Benefizkonzertes, das Haydn für sich gab, in London statt. Es ist seine

letzte Sinfonie. Das Werk wird in der Literatur oft lobend als „Krönung“

der Londoner Sinfonien oder des gesamten Sinfonieschaffens von Haydn hervorgehoben.

Der Morning Chronicle berichtet am 6. Mai 1795 über die Uraufführung:

„Mehr als die Hälfte der aufgeführten Stücke waren von Haydn, und sie

lieferten unbezweifelbare Belege für die Größe und Vielseitigkeit seiner

Fähigkeiten. […] Haydn zeigte sich seinen wohlmeinenden Freunden

erkenntlich, indem er für die Gelegenheit eine neue Symphonie schrieb,

von der einige der besten Kenner glauben, dass sie in jedem Satz an

Fülle, Reichtum und Majestät all seine anderen Werke überträfe.“

 

Charles Gounod (1818 -1893) wurde vor allem durch seine Oper

Faust bekannt. Darüber hinaus nehmen seine geistlichen Kompositionen

einen breiten Raum ein. So schrieb er insgesamt 15 Messen, zwei Requien

und zahlreiche weitere Werke für Liturgie und Gottesdienst.

Die Messe solennelle en l'honneur de Sainte-Cécile in G-Dur, kurz

Cäcilienmesse genannt, ist eine Messe von Charles Gounod für drei Solostimmen, vierstimmigen Chor, Orchester und Orgel. Sie ist der Heiligen Cäcilia, der Schutzpatronin der Kirchenmusik, gewidmet, deren Gedenktag am 22. November gefeiert wird. Sie ist das bekannteste kirchenmusikalische Werk von Charles Gounod. Er komponierte sie im Alter von 37 Jahren. Sie ragt aus seinen übrigen Messen durch ihre ausgesprochen üppige Orchesterbegleitung hervor. Er schreibt ein Orchester mit zwei Flöten, zwei Oboen, zwei Klarinetten, vier Fagotten, vier Hörnern, vier Trompeten, Posaunen, Schlagzeug, sechs Harfen(!) und Streichern vor. Die Instrumentierung bewirkt eine prachtvolle Klangentfaltung ebenso wie nuancierte Orchestereffekte. Theatralische und opernhafte Effekte sind bewusst eingesetzt.

Der Vokalpart wird auf drei Solisten (Sopran, Tenor und Bass) und einen vier- bis sechsstimmig gemischten Chor verteilt, wobei die Solisten an vielen Stellen wie ein Ensemble behandelt werden.

Nach der Uraufführung 1855 in Paris schrieb der damals ebenfalls anwesende Komponist Camille Saint-Saëns:

„Die Aufführung der Cäcilienmesse rief eine Art Benommenheit hervor. Diese Einfachheit, diese Größe, dieses reine Licht, das sich über die Musikwelt wie eine Dämmerung breitete, setzte die Leute sehr in Erstaunen: Man fühlte, dass hier ein Genie tätig gewesen war ... glänzende Strahlen gingen von dieser Messe aus ... zunächst war man geblendet, dann berauscht und schließlich überwältigt.“

 

Das Kyrie wird von einem a-capella vorgetragenen Thema umrahmt, das in seiner Schlichtheit an die Gregorianik erinnert.

Große klangliche Wirkung erzielt Gounod zu Beginn des Gloria, indem er der innigen Melodie des Solosoprans tremolierende Violinen, Harfen und den Chor summend beifügt. Er zeichnet hier ein zartes, ruhiges Bild der Heiligen Nacht. Erst beim Laudamus te ... setzen Orchester und Chor an, das Lob Gottes lautstark zu verkünden. Auf das „miserere“ folgt die Anrufung „Domine Jesu“, um die Eindringlichkeit der Bitte zu unterstreichen.

Im Credo lässt er den Chor über weite Teile unisono singen. Programmatisch werden am Schluss des Credo („Et vitam venturi“) die Harfen eingesetzt.

Das Benedictus sieht einen reinen, neunfach geteilten Streichersatz vor. Die Streicher begleiten den innig vom Solosopran vorgetragenen und vom Chor wiederholten Text.

Im Agnus Dei folgen auf die beiden Abschnitte miserere nobis, die Worte „Domine, non sum dignus ut intres sub tectum meum, sed tantum dic verbo, et sanabitur anima mea“ (zu deutsch: Herr, ich bin nicht würdig, …). Diese Abschnitte werden beim ersten Mal vom Solotenor, beim zweiten Mal vom Solosopran gesungen.

 

Leila Trenkmann, Sopran, studierte bei Prof. Doris Denzler an der staatlichen Hochschule für Musik in Mannheim. Nach dem künstlerischen Aufbaustudium an der Opernschule Mannheim beendete sie bei Frau Prof. Snezana Stamenkovic ihr Studium mit dem Konzertexamen. Leila Trenkmann unterrichtet an der Musikschule Ravensburg und ist Stimmbildnerin bei verschiedenen Vokalensembles. Ihr Repertoire umfasst diverse Hauptrollen aus Oper und Operette. Sie gibt Liederabende und Galakonzerte und ist gefragt bei verschiedenen Konzertpartien

 Matthias Schröer, Tenor, erhielt seit 1998 Gesangsunterricht an der Musikschule Ravensburg e.V.. 2007 gewann er bei „Jugend musiziert“ den 1. Preis im Fach Gesang. In „Franziskus – das Musical“ im Jahr 2008 glänzte er in der Oberschwabenhalle als Hauptdarsteller. Er ist regelmäßig vor allem im oberschwäbischen Raum bei verschiedenen Konzerten als Tenor zu hören

 

Christian Feichtmair, Bariton  studierte Gesang am Institut für Alte Musik in Trossingen und an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau. Zahlreiche Engagements im In- und Ausland belegen seine erfolgreiche Konzerttätigkeit. Seine besondere Liebe gilt den Passionen und Kantaten Johann Sebastian Bachs sowie dem Liedgesang. Intensiv widmet sich Christian Feichtmair auch der Gesangspädagogik. Er hat einen Lehrauftrag an der Musikhochschule in Freiburg und ist Lehrer für Gesang und Chorleitung an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu

 

Die Kirchenchöre Mariä Himmelfahrt in Baienfurt und Unterankenreute mit 75 bzw. 40 Sängerinnen und Sängern sehen ihre wichtigste Aufgabe in der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten, insbesondere an Fest- und Feiertagen, sowie Chorprojekte und Kirchenkonzerte durchzuführen. So reifte in den letzten Monaten der Gedanke, die Cäcilienmesse unmittelbar vor dem Ehrentag der Heiligen gemeinsam aufzuführen

 

 

JugendSINFONIEorchester der Musikschule Ravensburg e.V., Leitung: Harald Hepner

1. Violine: Katharina Miller, Canija Iseni, Franz Zintgraf, Annika Köhler, Sarah Bergmann, Vivian Krause; 2. Violine: Amelie Scholl, Kilian Gorczynski, Maurizio Ruoff, Jonathan Föll, Paula Rong, Sayaka Tietz, Juliane Friedrich; Viola: Hanna-Lisa Stecker, Anja Klein, Maike von Hofmann; Violoncello: Ruben Rebholz, Cedric Bader, Sophie Steinhauser, Carolin Köhler; Kontrabass: Florina Stimpfl, Moritz Sieber; Flöte: Leonie Müller, Fanny Wieland, Steffen Hail, Ella Kiechle; Oboe: Melissa Hartmann, Ronja Knoll; Klarinette: Hannah Ahlbrecht, Claudia Weber; Fagott: Sarah Herz, Anne Fuest; Horn: Marco Kessler, Tobias Zimmermann, Carolin Maurer, Lars Kiechle; Trompete: Adrian Amann, Niklas Böhm; Posaune: Simon Maurer, Viktor Bulling, Fabian Kessler, Hannes Saile, Dominic Marginean; Perkussion: Lena Burkhart, Vinzenz Wieland, Maximilian Hangleiter; Harfe: Ulrike Neubacher

 Herzlich danken wir für die Unterstützung der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof Schlier, den Zimmereien Pfender und Schuster, der Firma ALTEC, Ostrach, der Kreissparkasse Ravensburg und der Raiffeisenbank Ravensburg

 

 

Der Ausflug am 12. Juni 2016 nach Kreenheinstetten und Gnadenweiler war gelungen, Bericht ist in Bearbeitung

 

 

 

 

Jahresabschlussfeier

 des Kirchenchors Unterankenreute

 

 

v. l. Bruno Port, Chorleiter Hans Friedrich, Vorstand Walter Appenmaier  und Herr Pfarrer Stork                                                    Bild: Robert Bierenstiel

 

Zu einem gemütlichen Beisammensein trafen sich am 15. Januar 2016 die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores und Herr Pfarrer Stork im Pfarrsaal in Unterankenreute. Nach der Begrüßung gab Vorstand Walter Appenmaier einen Rückblick auf die Veranstaltungen und Chorauftritte des vergangenen Jahres. Danach wurden folgende Chormitglieder für ihre langjährige Treue als Sänger geehrt: Bruno Port für 20 Jahre und Hermann Arnold (fehlte entschuldigt) für 55 Jahre. Herr Pfarrer Stork überreichte Bruno Port die Urkunde des Cäcilienverbandes der Diözese Rottenburg - Stuttgart und ein Geschenk. Danach dankte er Hans Friedrich für seine hervorragende Arbeit als Chorleiter und überreichte ihm die Ehrenurkunde mit Ehrennadel für 25jährige Tätigkeit als Chorleiter und ein Geschenk.

Pfarrer Stork lobte die Leistungen des Chores, und betonte, dass er eine Bereicherung für die Kirchengemeinde sei, die gesanglichen Darbietungen erreichten ein sehr hohes musikalisches Niveau.

Vorstand Walter Appenmaier lobte den Probenbesuch während des vergangenen Jahres. Für die häufigsten Probenbesuche wurden mit einem kleinen Geschenk belohnt: Annemarie Birnbaum, Rosi Kreh, Jürgen Haag und Ferdinand Breitinger.

In seinem Rückblick auf die musikalischen Höhepunkte erwähnte Hans Friedrich u.a. das Chorwochenende in Bonlanden, Ostern, Fronleichnam und den Weihnachtsgottesdienst mit der Aufführung der „Missa in C“ von J. E. Eberlin, dem Weihnachtshymnus von F. Mendelssohn Bartholdy und dem „Transeamus“ von J. Schnabel. Hans Friedrich bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern für die gute Zusammenarbeit und das gemeinsame Miteinander.

 

Auch das gesellige Beisammensein wurde im vergangenen Jahr gepflegt mit dem Grillfest im Juli, dem Minigolfabend und dem Treffen im Spinnenhirn während der Sommerferien.

Einen besonderen Dank richtete Hans Friedrich an das Vorstandsteam mit Walter Appenmaier, Rosi Kreh, Monika Rankel, Ulla Terhoeven, Bruno Port und Robert Bierenstiel für die tatkräftige Unterstützung.

Großer Höhepunkt im Jahr 2016 wird die Aufführung der

"Cäcilienmesse“ von Charles Gounod

am 19. und 20. November in der Kirche in Unterankenreute sein. Mitwirkende:

Kirchenchor Baienfurt, Leitung Maria Hummel, Kirchenchor Unterankenreute, Leitung Hans Friedrich und das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Ravensburg e.V., Leitung Harald Hepner.

Solisten: Leila Trenkmann, Sopran, Christian Feichtmair, Bass und Matthias Schröer, Tenor.

Als Dankeschön erhielten die Chormitglieder einen von Bruno Port und Robert Bierenstiel zusammengestellten Kalender - in welchem die wichtigsten Chortermine eingetragen sind - mit Bildern aus dem letzten Jahr.

 

Auch der kulinarische Genuss kam nicht zu kurz und das gemütliche Beisammensein war das
Bonbon einer gelungenen Jahresfeier.

 

Bericht:
Robert Bierenstiel